Institut für „Theologische Zoologie“ in Münster

Quelle: kathweb

Die Website des Instituts ist hier: http://www.theologische-zoologie.de/

Was für ein Schwachsinn! Da steht unter „Ziele“: „Es braucht eine wissenschaftlich fundierte theologische Würdigung des Tieres“. Hat Gott sich so unklar ausgedrückt, dass die Würdigung des Tieres 2000 Jahre lang übersehen wurde. Schön blöd – ich erwähnte es gestern bereits – wenn man seine Ethik erst „im Nachhinein“ aus der Bibel rauslesen kann – wenn sich der gesellschaftliche Konsens dazu bereits herausgebildet hat. Außerdem betreibt man wissenschaftliche Forschung nicht, indem man das Ergebnis (hier: theologische Würdigung des Tieres) vorgibt.

Besser lässt sich eigentlich nicht belegen, dass ethische Normen (heute) nicht aus der Bibel heraus- sondern in sie hineingelesen werden.

Bei Aufklärung 2.0 meinte sapere aude dazu:

Und was kann man werden, wenn man Veterinärtheologie studiert?

Schweinepriester.

Eine Antwort zu Institut für „Theologische Zoologie“ in Münster

  1. Bert sagt:

    Kann die Theologie ihre selbstgemachte Schöpfung nicht erklären, benötigt sie jetzt dazu noch Löwen und zum Schluß vielleicht Kokosnüsse, damit sie richtig high werden kann?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: