Grundschule der „Abrahamischen Religionen“

Quelle: RadioVatikan

Michael Grünberg, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Osnabrück:

[…]  jüdische Kinder […], katholische und evangelische Kinder […] Damit es in Zukunft nichts Besonderes mehr ist, ein jüdisches Kind zu sein oder ein muslimisches Kind […]

Avni Altiner, Vorsitzender des Landesverbandes der Muslime in Niedersachsen:

Wir müssen auch […] den jüdischen Kindern [im Grundschulalter!] dazu verhelfen, dass sie […] sich auch als Juden bezeichnen können. Das ist enorm wichtig für diese Gesellschaft.

Eine Akzeptanz kommt nur dadurch, dass ich den anderen kenne […]. Wenn ich weiß, dass derjenige, den ich nicht kenne, Moslem oder Jude ist, aber wie ich auch an einen Gott glaubt.

Und alle, von denen man nicht weiß, ob sie an Gott glauben, oder von denen man weiß, dass sie nicht an Gott glauben, werden nicht akzeptiert? Ist es das, was an der Schule gelehrt (oder unterschwellig vermittelt) werden soll?

3 Antworten zu Grundschule der „Abrahamischen Religionen“

  1. Bert sagt:

    Soll den Knirpsen noch mehr der Kopf auf Staatskosten zubetoniert werden?
    Diese Kids sollen über andere Reli. mehr wissen, nee, sie sollen noch mehr geformt werden, wüßten diese mehr über ihre eigene Reli. …

  2. Bert sagt:

    Ich frage mich, wenn da ein Kid nicht mehr Reli haben möchte, wird es der Schule verwiesen oder hat es 4 oder mehr Religionen auf dem Pausenhof die es hänseln/schlagen?

  3. skydaddy sagt:

    @Bert: Das ist überhaupt kein Problem – Das ist ja ’ne Grundschule, da sind die Kinder noch nicht religionsmündig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: