„Ethik ist eine Art Religionsersatz ohne Religion geworden“

Theologe und Ethiker Mieth zieht Bilanz

Quelle: domradio.de

 Ethik ist auch zu einer Art Religionsersatz ohne Religion geworden. Das hat zur Folge, dass eine tiefere Verankerung in der eigenen Identität ausbleibt.

Während Mieth für seinen zweiten Satz Belege anführen müsste (vgl. meinen Artikel Veganer – Gut ohne Gott) hat Ethik ohne Religion zwei gewaltige Vorteile:

  1. sind ethische Normen nachvollziehbar zu rechtfertigen und nicht bloß durch Hinweis auf uralte Schriften
  2. ist Ethik dadurch unabhängig von der Religion des Einzelnen bzw. der religiösen Demografie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: