Kritik an Abschlussdokument zu Missbrauch

Die Berliner Anwältin Ursula Raue, vom deutschen Jesuitenorden mit Aufklärung der Missbrauchsfälle betraut, kritisiert das Dokument der deutschen Bischöfe zum Thema in drei Punkten. Es wurde am Donnerstag zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der deutschen Bischöfe in Freiburg vorgestellt. Im Gespräch mit Anne Preckel erläutert Raue ihre Kritik.

Quelle: Radio Vatikan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: