„Der ekligste Priesterfall“

„Bis heute gab es noch keine Hausdurchsuchung, geschweige denn einen internationalen Haftbefehl, auf den die Kollgen in Südafrika dringend warten“, klagt Heibel.

Aus seiner Sicht handele es sich bei den Taten von Pfarrer [K.] um den „allerschwersten sexuellen Missbrauch“, bei dem die Justiz hart durchgreifen müsse. „Das ist in meiner 20-jährigen Arbeit der ekligste Priesterfall, der mir bekannt geworden ist.“

Quelle: Grenzland Nachrichten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: