Cornelsen-Verlag muss anti-evangelikale Passagen in Schulbuch streichen

Aber nicht, weil die Aussagen über die Evangelikalen in den USA falsch sind, sondern weil sie dem bayerischen Erziehungsziel „Ehrfurcht vor Gott“ widersprechen!

Die bescheuerten Kreationisten in den USA haben jahrzehntelang Zweifel an der Evolutionstheorie gesät und massiv Einfluss auf Schulbücher genommen. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass dies zur Verblödung der us-amerikanischen Bevölkerung beigetragen hat (genauso wie „Abstincence only“ etc.)

Quelle: idea

Andreas Müllers Kommentar dazu bei Aufklärung 2.0.

PS: Soll nicht heißen, dass alle US-Amerikaner verblödet sind, sondern nur, dass sie im Durchschnitt besser gebildet wären, wenn die Evangelikalen nicht so viel Einfluss ausgeübt hätten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: