Birnau: Fünf Jahre Seelsorger ohne Genehmigung?

Im Missbrauchsfall Birnau fehlt dem Ordinariat Freiburg offenbar der Überblick über die Fakten. Nach BZ-Recherchen war der beschuldigte Pater, anders als behauptet, bei seinem zweiten Aufenthalt jahrelang Gemeindeseelsorger.

Quelle: Badische Zeitung

Mit freundlicher Empfehlung des Hauses! Wer hatte wohl wieder zuerst den guten Riecher mit dem Deisendorfer Blättle?

Advertisements

One Response to Birnau: Fünf Jahre Seelsorger ohne Genehmigung?

  1. ein.opfer sagt:

    jetzt muss ich mich doch an dieser Stelle auch einmal öffentlich bedanken.
    Und Kompliment, zum kriminalistischen Spürsinn… die Deisendorfer Blättle hat Skydaddy ins Spiel gebracht.

    Ohne Skydaddy`s fachliche und moralische Unterstützung
    hätte ich sicher nicht so lange durchgehalten… wie schrieb einer auf einer katholischen Seite:
    „Es ist bezeichnend, dass das Opfer von eine Atheisten mehr Mitgefühl bekommt, als von der Kirche“
    Schlussfolgerung: wir brauchen weniger Christen und mehr Atheisten, dann wird die Gesellschaft menschlicher !

    Dafür sage ich von Herzen DANKE!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: